<< Zurück zur Startseite

Ruck nach rechts in Frankfurt? Die Global City und der lokale Frust

09.4.18, 19h, Haus am Dom, Domplatz 3, Eintritt frei, Anmeldung nicht erforderlich

Mehr als 19 % der Stimmen konnte die AFD in manchen Wahllokalen in Frankfurt bei der letzten Bundestagswahl auf sich vereinen. Auch im multikulturell geprägten Frankfurt scheint sich der gesellschaftliche Trend nach rechts zu verfestigen. Wo liegen die Gründe dafür, was passiert in Vereienn und Netzwerken und was bedeutet dies alles für die Entwicklung unserer pluralen Stadtgesellschaft? Das sind die Fragen, die uns beschäftigen bei der Podiumsdiskussion

Ruck nach rechts in Frankfurt?
Die Global City und der lokale Frust

am Mo, 09. April 2018, 19:00 Uhr
im Haus am Dom
Domplatz 3
60311 Frankfurt

Kooperation mit HSFK, FR

Eintritt frei, Anmeldung nicht erforderlich

Mit:

  • Saba-Nur Cheema, Bildungsstätte Anne Frank
  • Andreas Kemper, Publizist und Soziologe
  • Danijel Majic, Frankfurter Rundschau
  • Dr. Daniel Mullis, Leibniz-Insitutt Hess. Stiftung für Friedens- u. Konfliktforschung (HSFK)
  • Moderation: Andreas Schwarzkopf, Frankfurter Rundschau

<< Zurück zur Startseite