<< Zurück zur Startseite

Religiöse Naturschutzwoche

Die Religiöse Naturschutzwoche findet im Rahmen des Projektes „Religionen für biologische Vielfalt“ statt.

Eines der Vorhaben, das sich die Religionsgemeinschaften in der „Gemeinsamen Erklärung“ selbst gegeben haben, ist die Durchführung Religiöser Naturschutzwochen im September jeden Jahres.

Die Woche soll dazu dienen, Religionsgemeinden und Engagierte im Naturschutz an der Basis zu vernetzen, Religionsgemeinden dazu zu animieren, den Themenbereich Naturschutz und biologische Vielfalt aufzugreifen und die Bewusstseinsbildung und die Sensibilisierung für den Naturschutz zu schärfen. Geplant sind u.a. Workshops, Entdeckungstouren, Andachten, Gespräche, Filmvorführungen. Hier gehts zum Programm ...

Naturschutz - (k)eine Sache der Religion?

Im Rahmen der Naturschutzwoche lädt auch der gemeinnützige IIS e.V. am 10.09.17,16-18 Uhr, zu einer interessanten Gesprächsrunde ein. Ein evangelischer Pfarrer, eine jüdische Schriftstellerin und ein muslimischer Sozialarbeiter, der auch als Imam tätig ist, werden sich über den Naturschutz aus religiöser Sicht unterhalten und Einblicke zum Thema Naturschutz im Christentum, Judentum und Islam gewähren. Bereichert wird die Gesprächsrunde durch einen Vertreter des Weltladens Bornheim. Ein Kreativworkshop wird ihnen die Gelegenheit bieten, einen Schlüsselanhänger aus recycelten Material selbst herzustellen. Die Veranstaltung wird bei einer gemütlichen Kaffee- und Teerunde mit Kuchen enden.

Weitere Infos zum Programm können Sie dem Flyer entnehmen:

<< Zurück zur Startseite